top of page
  • AutorenbildJulia König

Die digitale Transformation in Verlagshäusern - KI als Schlüssel zum Erfolg


 

Verlagshäuser stehen heute einer Vielzahl komplexer Herausforderungen gegenüber. Diese resultieren nicht nur aus dem Wandel im Medienkonsum der Gesellschaft, sondern auch aus der grundlegenden Veränderung traditioneller Geschäftsmodelle und der Art und Weise, wie moderne Medienhäuser Inhalte produzieren und ausspielen. Eine Technologie, die in diesem Zusammenhang besonders im Fokus steht, ist die Künstliche Intelligenz (KI).

 

Chancen der Digitalisierung

Die Digitalisierung bietet Verlagshäusern die Möglichkeit, Inhalte schneller, effizienter und zielgerichteter zu erstellen und zu verbreiten. Der Einsatz von KI kann in diesem Kontext beeindruckende Ergebnisse erzielen. Doch das gesamte Potenzial der Digitalisierung lässt sich nur ausschöpfen, wenn neue Technologien als Bestandteil einer umfassenden Digitalstrategie eingeführt werden. Diese Strategie erfordert eine tiefgreifende Transformation bestehender Strukturen, um die Organisation an die neuen Anforderungen anzupassen, die durch veränderte Arbeitsweisen, Geschäftsmodelle und Prozesse entstehen.

 

Die Rolle der KI in modernen Medienhäusern

Verlagshäuser müssen sich in diesem übergeordneten Transformationsprozess in digitale Medienhäuser verwandeln, die nicht nur technologisch auf dem neuesten Stand sind, sondern auch eine Kultur der Innovation fördern. Dabei spielen neue digitale Geschäftsmodelle eine zentrale Rolle, die gewinnbringend in den Markt eingeführt werden können.

 

Websession „KI als Teil der digitalen Transformation für Print- und Digitalpublisher“

In unserer Websession „KI als Teil der digitalen Transformation für Print- und Digitalpublisher“ mit der Akademie des Medienverband der freien Presse haben wir gemeinsam mit Fabian Schulz (Geschäftsführender Partner, Schulz & Schulz GmbH) und Dr. Andreas Rebetzky (Digitalisierungsexperte, Schulz & Schulz GmbH) sowohl den übergeordneten Transformationsprozess als auch die KI, als Innovationsbaustein zur Optimierung von Prozessen betrachtet. Der Fokus liegt dabei auf der strategischen Neuausrichtung der gesamten Architektur, also den Prozessen in den Fachbereichen, der digitalen Infrastruktur und der IT-Organisation, um das Geschäftsmodell und die Arbeitsweise moderner Medienhäuser bestmöglich zu unterstützen.

 

 

Themen der Websession

 

  • Definition des digitalen Medienhauses: Unterschiede zum traditionellen Medienhaus und wesentliche Merkmale.

  • Strategien der digitalen Transformation: Schlüsselelemente für den Übergang und die Rolle der IT.

  • KI als Werkzeug zur Transformation: Einsatzmöglichkeiten von KI zur Prozessoptimierung.

  • Optimierungspotenzial durch KI: Best Practice: Der Verlags-Copilot.

  • Zusammenfassung: Transformations-Roadmap mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.




Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page